Was umfasst die Transfer BONUS-Förderung?

Im Rahmen von Transfer BONUS werden nicht rückzahlbare Zuschüsse für Technologie- und Wissenstransfer-Vorhaben von KMU und Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen unterstützt. Förderungen erfolgen entweder nach der Einstiegsvariante oder der Standardvariante

Projektförderung nach der Einstiegsvariante

Die Einstiegsvariante unterstützt KMU bei der ersten Zusammenarbeit mit einer Wissenschafts- und Forschungseinrichtung. Hierfür werden Ausgaben zur Klärung wissenschaftlicher Fragestellungen gefördert, wie sie etwa bei Machbarkeitsanalysen oder Verfahrensprüfungen anfallen.

Ausgaben bis 3.000 EUR werden zu 100 % bezuschusst. Sind die Ausgaben höher, müssen die Mehrkosten vom antragstellenden Unternehmen getragen werden.

Projektförderung nach der Standardvariante

Dieses Förderinstrument dient der konkreten Umsetzung von Projekten des Technologie- und Wissenstransfers. Bezuschusst werden Kosten für Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, die darauf ausgerichtet sind, neue oder veränderte Produkte, Dienstleistungen und Produktionsverfahren bis zur Markt- bzw. Fertigungsreife auszugestalten.

Die Förderung erfolgt als Anteilfinanzierung, bei der bis zu 70 % der förderfähigen Ausgaben – allerdings maximal 15.000 EUR – bezuschusst werden.

Erweiterte Förderung für Digitalisierungsvorhaben

Ist ein Digitalisierungsvorhaben Kern des Projekts, kann im Rahmen der Standardvariante eine umfangreichere Förderung erfolgen. Eine solche Sonderförderung wird Entwicklerinnen und Entwicklern digitaler Produkte gewährt.

Die Förderung umfasst insbesondere Vorhaben in den Technologiefeldern:

  • Kommunikationstechnik
  • Sensorik
  • eingebettete Systeme
  • Aktorik
  • Mensch-Maschine-Schnittstellen (Verhaltensmodelle, Assistenzsysteme)
  • Software/Systemtechnik (einschließlich Security & Safety-Technologien)
  • Standards/Normungen zu den vorgenannten Bereichen

Die Förderung erfolgt als Anteilfinanzierung, bei der bis zu 70 % der förderfähigen Ausgaben – allerdings maximal 45.000 EUR – bezuschusst werden.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Umfang der Förderung.

Bitte beachten Sie, dass zu fördernde Projekte bei Antragstellung noch nicht begonnen sein dürfen. Die Freigabe der Förderung erfolgt nach individueller Prüfung durch die IBB Business Team GmbH. Förderfähig sind nur Leistungen der Wissenschaftseinrichtung, die im Rahmen der Antragstellung durch ein entsprechendes Angebot unterlegt werden. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.